Tippe Tappe Pfötchen testet Dog Dual safety light

Vor kurzem bekam ich die Anfrage, ob ich nicht mal die tollen neuen Orbiloc Dog Dual safety lights testen möchte und da man mich bei sowas nicht zweimal bitten muss, habe ich natürlich sofort zugestimmt! Dafür bedanke ich mich im Vorfeld beim Sponsor animeal aus Wuppertal. Herzlichen Dank für die tolle Möglichkeit! :)

 

Nun aber zum wichtigsten: dem Orbiloc Dog Dual.

 

Was ist das Orbiloc Dog Dual denn nun genau?

 

Das Orbiloc ist ein Sicherheitslicht, was schon seit vielen Jahren im Millitärbereich geschätzt wird aufgrund seiner hohen Strapazierfähigkeit, Sichtbarkeit und Qualität. Das Licht ist langlebig, extrem stoß- und wasserfest und wirklich ein Fliegengewicht mit seinen 19 Gramm. Außerdem verfügt es über eine wirklich bemerkenswerte Sichtreichweite. Der Hersteller gibt hier bis zu 5 km an. Ob es nun wirklich 5 km weit funktioniert, weiß ich nicht. Bisher wollte ich unsere Testerin Ida nicht 5 km entfernt im dunkeln an einen Baum binden und schauen ob es wirklich bis zu 5km sind, aber ich kann definitiv bejahen, dass man den Hund auch noch auf weite Distanz hinweg sehen kann. Dies bringt natürlich einige Vorteile mit sich und zwar nicht nur für den Halter selbst sondern auch für Fremde, die einen entgegen kommen. Denn auch mir ist es schon oft genug in der dunklen Jahreszeit passiert, dass ich beinahe über entgegenkommende Hunde gestolpert wäre, da diese unzureichend oder gar nicht abgesichert waren durch Leuchthalsbänder oder Blinkis. Und das liebe Leute geht gar nicht! Weder für mich im Management mit meinen Hundgruppen, noch was die Gefahr betrifft über einen nicht abgesicherten Hund zu stolpern und sich zu verletzen. Mal von den Gefahren im Straßenverkehr abgesehen! (also nur mal so nebenbei für alle, die weder ein Leuthalsband, noch einen Blinki noch irgendwas dergleichen besitzen, tut euch und den anderen einen Gefallen und nutzt die Chance euch diesen Winter endlich mal etwas dergleichen zuzulegen. Die Umwelt und euer Hund wird es euch danken ;) Versprochen! )

 

Nun aber zurück zum Thema!

 

Der Produkthersteller verspricht folgendes:

Soweit so gut! Bei hoher Strapazierfähigkeit kam mir direkt eine Testerin in den Sinn: unser Wildfang Ida!

Ida testet Halsbänder, Bekleidung und jegliches anderes Anhängsel an ihrem Körper definitiv auf Herz und Nieren, denn unser Podenco-Mix-Senfhund liebt es wie eine Gazelle durchs Geäst zu fliegen und dabei musste schon das ein oder andere Halsband oder Kleidungsstück ganz schön leiden (mal von ihren gern mal zerkratzten Bäuchlein abgesehen). Ida kennt da also nichts! Gesagt, getan. Idas Halsband zierte ziemlich schnell das neue Sicherheitslicht und es konnte losgehen. Das Anbringen ging sehr sehr einfach, denn durch die zwei mitgelieferten Anbringmöglichkeiten (ein Klettteil und ein Silikonteil) findet man schnell die passende Befestigungsmöglichkeit am gewünschten Hundeanhängsel, ob Halsband oder Geschirr, im Zweifel sogar am eigenen Gürtel (also nicht nur für Hunde eine gelungene Absicherung in der dunklen Jahreszeit).

 

Vorteilhaft dabei ist, dass das Orbiloc im Gegensatz zu vielen anderen Blinkis und Sicherheitslichtern nicht am Hals herumbaumelt und somit ggf. ein unangenehmes Gefühl für den Hund erzeugt oder viel Lärm macht in Verbindung mit den Hundemarken, denn es ist direkt mit dem Stoff fest verbunden. Dies ist aber gleichzeitig auch ein Nachteil, da die Sichtbarkeit oft eingeschränkt ist durch den Hundekörper, trotz versprochenem 270° Lichtbogen. Bringt so ein flächiger Körper halt mit sich. Wenn man es sich an der Brust befestigt wird man es von Hinten betrachtet auch nicht gut sehen. Ist ja klar! Aber da Hunde, die sich von einem entfernen selten lange still setehen, ist es ein Nachteil den man verschmerzen kann. Denn vor allem durch seine Helligkeit und Robustheit besticht das Orbiloc. Es hat bei Ida schon einige Stöße und Spritzwasser mitgemacht und ist weder abgefallen, noch gestört in seiner Funktionalität und auch die Haltbarkeit der Batterien ist unschlagbar! Es sind locker 14 Tage Dauerleuchten (der Hersteller gibt bei einem durchgängigen Leuchten eine ungefähre Batterielaufzeit von 100Stunden an, 2 Wochen sind dann schon 336 Stunden, also wirklich mehr als akzeptabel)  drin, auch wenn es dann natürlich an seiner Helligkeit einbüßt. Dennoch ist das definitv eine Leistung, die man erst einmal toppen muss! So manches Leuthalsband tut sich da ja schon mit einem längeren Spaziergang schwer. Und über die generelle Helligkeit muss man gar nicht erst sprechen! Diese ist definitiv unverbesserlich. Man muss schon teilweise aufpassen, dass man nicht direkt reinsieht wenn man es an- oder abschaltet, da es ansonsten sogar blenden kann. Im normalen Gebrauch während der Hund herumstromert muss man sich aber hier drüber keine Sorgen machen.

Mein Fazit: Alles in allem macht man mit den Orbiloc Dog Dual nichts verkehrt und es bringt so manchen Vorteil mit sich, den das ein oder andere Blinki oder Leuchhalsband nicht vorweisen kann. Von mir gibt es eine definitive Kaufempfehlung, wenn jemand etwas qualitativ hochwertiges und vor allem langlebiges für seinen Vierbeiner sucht. Zudem ist immer die Möglichkeit es Zweck zu entfremden (z.B. zum Joggen, Wandern oder Radfahren etc.) durch die verschiedenen Anbringungsmöglichkeiten und Zubehöroptionen, die der Hersteller zusätzlich anbietet.

 

Preislich liegt das Orbiloc Dog Dual im höheren Mittelfeld (um die 20€), was sich aber in Hinsicht auf das was man bekommt wieder relativiert. Mit dem Orbiloc bekommt man ein robustes und sinnvolles Produkt, von dem man für einige Jahre etwas hat, egal wie oft der Hund durchs Unterholz prescht, mit anderen Hunden rangelt oder in der Pfütze nebenan baden geht. ;)

 

Deswegen gibt es von mir mit Hinsicht auf das einzige kleine Manko, nämlich der etwas höhere Preis (den ich aber auf jedenfall gerechtfertigt finde), trotzdem stolze 4 von 5 tippe tappe Pfötchen

Ich hoffe auch dieses Mal hat euch unser Testbericht gefallen und hilft euch vielleicht bei der Kaufentscheidung etwas weiter.  Wir freuen uns natürlich weiterhin über Feedback und einen Daumen nach oben bei Facebook, wenn ihr öfter solche Reviews lesen wollt! :)

 

Bis zum nächsten Mal,

Kommentar schreiben

Kommentare: 0